Das Kino mag für viele Skeptiker so gut wie tot sein, doch sind es weiterhin Filme, die die Weltsicht vieler Menschen entscheidend prägen und weil auch wir Filme lieben, möchten wir in unserem Blog über sie reden. Dabei lehnen wir die gerade beschriebene Skepsis ab. Vielmehr betrachten wir Filme als so relevant wie vielleicht noch nie. Dafür spricht einerseits, dass dieses Jahr erst der erfolgreichste Film aller Zeiten erschien und andererseits wurde selten medial so viel über Besetzungen und Storys diskutiert wie aktuell. Deshalb bietet sich auch heute noch ein genauerer Blick auf das Medium an, das uns nun schon sehr lange begeistert.

Was es bei uns zu lesen gibt

Auf unserem Blog beschäftigen wir uns zunächst mit der Dramaturgie von Filmen. Dafür nehmen wir als Beispiel die traditionelle Heldenreise, die so vielen Hollywood-Filmen zugrunde liegt und im Groben auf dem Werk Der Heros in 1000 Gestalten von Joseph Campbell beruht. Dabei orientieren wir uns an dem Werk Die Odyssee des Drehbuchschreibers von Christopher Vogler, das besonders Disney-Filme bis heute prägt.

Auf einen Disney-Film werfen wir auch noch einen genaueren Blick und zeigen, wieso Die Eiskönigin solch ein moderner Film ist. Der erfolgreichste Animationsfilm aller Zeiten glänzt auch mit einigen Spezifikationen bei der Dramaturgie.

Wir sehen uns aber auch die Geschichte Hollywoods an und erklären das Studiosystem. Dabei konzentrieren wir uns besonders auf den Paramount-Gründer Adolph Zukor, dessen Geschichte stellvertretend für die vieler Studiogründer steht.

Auch der Film und sein Verhältnis zur Popkultur wird von uns thematisiert, wobei hier vor allem der gegenseitige Einfluss dargestellt wird. So bieten wir eine breite Auswahl an Perspektiven auf den Film.